USA ESTA

ESTA eine Sicherheitsmaßnahme für die USA

Jeder ausländische Reisende muss bestimmte Bedingungen erfüllen und Schritte unternehmen, um eine Genehmigung zur Einreise in die USA zu erhalten. Ein Aufenthaltstitel muss die Zustimmung der Behörden nachweisen. In den meisten Fällen benötigen Ausländer ein B2-Visum oder eine ESTA-Genehmigung.

Im Folgenden beschreiben wir Ihnen die Sicherheitsmaßnahmen, die in den Vereinigten Staaten von Amerika gelten, und gehen dabei auch auf das Thema Visa Waiver Program ein. Das ESTA-Dokument bietet einigen Reisenden, die von der US-Visumspflicht befreit sind, mehr Einfachheit.

Sicherheitsmaßnahmen für jede Reise in die USA

Ohne ein von den US-Behörden ausgestelltes Visum oder ESTA ist ein vorübergehender Aufenthalt in den USA nicht erlaubt und daher illegal, selbst wenn es sich nur um einen Transit von einigen Stunden auf einem Flughafen in Florida oder Kalifornien handelt.

Um in die USA einreisen zu können, müssen Sie die neuen Sicherheitsmaßnahmen kennen, die dort gelten. Diese unterscheiden sich je nachdem, ob Sie am Programm für visumfreies Reisen teilnehmen oder nicht. Wie der Name schon sagt, bietet dieses System den Bürgern mehrerer Länder einen Vorteil: Sie müssen kein Visum beantragen, um in die USA zu reisen.

Für bestimmte Arten von Aufenthalten in den USA ist ein US-Visum erforderlich. Dies ist eine Genehmigung, die nach der Prüfung des Profils jedes Antragstellers erteilt wird. Das Verfahren kann ziemlich lange dauern, das hängt von der Arbeitsbelastung dieser US-Botschaft ab in der Sie Ihr Visainterview absolvieren.

Das ESTA reduziert die Sicherheitsbestimmungen für das Visum: Insbesondere ist kein Termin bei der US-Botschaft erforderlich. Sie müssen nur das ESTA-Formular im Internet ausfüllen und die ESTA-Gebühr per Kreditkarte bezahlen. Dieser Fragebogen besteht aus einer Liste von Feldern, die ausgefüllt werden müssen, und Fragen, die zu beantworten sind.

Achten Sie beim Ausfüllen Ihres ESTA-Formulars auf Fehler. Eine einzige falsche Angabe im Online-Formular kann dazu führen, dass Sie Ihr ESTA nicht erhalten. Für die innere Sicherheit der USA ist das Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security) zuständig. Das DHS lässt nichts durchgehen und korrigiert natürlich auch nicht Ihre Passnummer, wenn Sie aus Versehen eine falsche Nummer eingefügt haben. Nehmen Sie sich daher Zeit für das Ausfüllen Ihres Antrags. Es dauert in der Regel 15 Minuten, um den ESTA-Online-Antrag abzuschließen, wenn man im Besitz aller Informationen ist.

Innerhalb von maximal 72 Stunden erhalten Sie die Bestätigung oder Ablehnung, dass Sie in die USA reisen dürfen. Wenn die Antwort positiv ist, können Sie an Bord gehen und in die USA reisen.

Achtung: Die Sicherheitsmaßnahmen für Reisen in die USA beschränken sich nicht auf den ESTA-Antrag.

Welche anderen Sicherheitsregeln gelten für die Einreise in die USA?

Der Erhalt einer ESTA-Genehmigung oder eines Visums bietet keine Garantie für die Annahme an den Grenzen der USA. Sie werden nämlich in jedem Fall einer Kontrolle durch einen Beamten der Einwanderungs- oder Zollbehörde unterzogen. Wenn bei Ihnen oder in Ihrem Gepäck gefährliche oder illegale Produkte gefunden werden, sollten Sie nicht damit rechnen, in die USA einzureisen. Nichts Unglaubliches hier: Diese Art von Maßnahmen zur nationalen Sicherheit findet man überall auf der Welt.

Andererseits sollten Sie während Ihres Aufenthalts in den USA daran denken, dass Sie jederzeit einer Ausweiskontrolle unterzogen werden können. Tragen Sie immer einen gültigen Reisepass bei sich. Die Dienststellen des DHS messen illegalen Reisenden große Bedeutung bei. Selbst wenn Sie im Besitz eines ESTA oder eines USA-Visums sind, droht Ihnen bei einem abgelaufenen Reisepass eine Haftstrafe.